"ausgezeichnet!" - Münchner Jugendpreis für Engagement und Beteiligung: Preisverleihung 2008


"
ausgezeichnet!" 2008


Zum zweiten Mal wurde der Münchner Jugendpreis für Engagement und Beteiligung vergeben.

umweltfuechse2.jpgBei einem Festakt im Feierwerk wurde er am vergangenen Samstag zum zweiten Mal verliehen: der „ausgezeichnet! 2008“, der Münchner Jugendpreis für Engagement und Beteiligung. Wie vor zwei Jahren wollten das Preisteam damit das facettenreiche Engagement von Kindern und Jugendlichen in dieser Stadt honorieren und gemeinsam mit Jugendamtsleiterin Dr. Maria Kurz-Adam und den Stadträten Jutta Koller und Christian Müller eine breite Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen. Die drei mit jeweils 500,00 EUR dotierten Hauptpreise erhielten aus der Hand des Sozialwissenschaftlers Prof. Dr. Heiner Keupp Nicolina Topic und Audir Nuri für ihren Kurzfilm „Chancengleichheit“, die Jugendlichen von „Diversity“ für das „LesbiSchwule Jugendzentrum“ und  Zeyneb Cakicioglu, Onur Baytas und Giuseppe Baglieri für ihr Projekt „Wunsch-Spielplatz“. Über den ebenfalls mit  500,00 EUR dotierten Sonderpreis für ein Umweltprojekt freuten sich die drei „Umweltfüchse“ Lisa, Michelle und Alina vom Erasmus-Grasser-Gymnasium. Je ein mit 100,00 EUR dotierter „ausgezeichnet! 2008 in Silber“ ging an die Jugendlichen vom Multikulturellen Jugendzentrum im Westend für ihren Obst- und Gemüsegarten und an das „Mobb-Stopp“-Team der Preis Eduard-Spranger-Hauptschule, das sich wirkungsvoll gegen Mobbing einsetzt.


 

„Kinder sind nicht nur unsere Zukunft, sondern unsere Gegenwart“, betonte Maria Kurz-Adam in ihrer Ansprache. Die Wünsche und Anregungen ihrer jungen Bürger solle eine Stadtgesellschaft ernst nehmen. Dazu liefere der Jugendpreis „ausgezeichnet“ einen Beitrag. In München begreife man das Thema „Partizipation von Kindern und Jugendlichen“ der Querschnittsaufgabe und wolle ihm künftig mehr Platz und auch Mittel einräumen, die der Stadtrat inzwischen bewilligt habe.

Alle_Preistraeger_2008.jpg

Alle Preisträger von"ausgezeichnet!" 2008

„ausgezeichnet!“, der Münchner Jugendpreis für Engagement und Beteiligung, ist eine Idee von Mitarbeiterinnen der Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik e.V. (AGFP), des Münchner Kinder- und Jugendforums/Kultur- und Spielraum e.V., des Instituts für Praxisforschung und Projektberatung (IPP) und des Münchner Trichters. Er wurde 2008 unterstützt von Stadtjugendamt, der Kinderbeauftragten und dem Ausländerbeirat der Stadt München, dem Sozialpolitischen Diskurs München, der Stiftung BEST, dem Kulturattaché der Republik Zypern in München und dem Rotary-Club München–Hofgarten.

Drucken