Aktionstag: 'Jugendarbeit ist eine sichere Bank'

Kurzbeschreibung:  Dokumentation des Aktionstages "Jugendarbeit ist eine sichere Bank" am 19.05.2009

Bild_1.jpgÜber 90 Einrichtungen und Jugendgruppen von Kreisjugendring München Stadt, Münchner Trichter und Fachforum Freizeitstätten marschierten am 19. Mai beim Demonstrationszug 'JUGENDARBEIT IST EINE SICHERE BANK' vom Isartor zum Marienplatz. 

Mit mehr als 60 kreativ gestalteten Bänken, Musik, Tanz und Verkleidung machten sich die ca. 1000 Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen auf dem Weg zum Rathaus am Marienplatz. Dort gab es dann für alle einen Abschlussevent:
Ein DJ sorgte für heiße Rhythmen und das 'Radio-Ballett' des Senders Radio Lora, über Funk moderiert von Ursula Nisser, ließ alle Teilnehmer/innen mit einem Radio-Knopf im Ohr in einer gemeinsamen Aktion aktiv werden. 
Zum Abschluss überbrachten die Stadträt/innen Jutta Koller und Christian Müller eine Grußadresse des Oberbürgermeisters sowie die Aussage, das Anliegen der Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen.

 

Bild_2.jpgDer Aktionstag Demonstrationszug war eine Aktion im Rahmen der Imagekampagne JUGENDARBEIT IST EINE SICHER BANK, die vom Kreisjugendring München Stadt, dem Münchner Trichter und dem Fachforum Freizeitstätten getragen wird. 
Diese Kampagne will - parallel zur Kampagne des Münchner Bündnisses MÜNCHEN SOZIAL - WIR HALTEN DIE STADT ZUSAMMEN besonders auf die Anliegen der Kinder- und Jugendarbeit in München aufmerksam machen und durch eine breite Mobilisierung und öffentlichkeitswirksame Aktionen drohenden Mittelkürzungen in Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise entgegenwirken. 

Mehr Infos zur Imagekampagne JUGENDARBEIT IST EINE SICHERE BANK und Bilder vom Demonstrationszug erhalten Sie auf der Website WIR SIND DIE ZUKUNFT.

Drucken